TA-Skandal: Kursmanipulation: Johann Wanovits

Johann Wanovits

Das Telekom-Management kannte da einen, der machte Sachen. So Sachen, wie etwa einen Koffer voller Bargeld gegen Dienstleistungen zu tauschen. So Dienstleistungen, wie etwa die Manipulation eines Aktienkurses - für die er auch eine Strafe ausfasste: "Schädigung des Rufs der Wiener Börse" hieß das Delikt. Die Höhe des Bußgelds ist nicht bekannt, wie viel Geld im Koffer war, wissen wir aber: Zwei Millionen hatte Johann als „Risikoprämie“ von seinen Auftraggebern gefordert, zumindest 500.000 Euro soll er schließlich bekommen haben.

Hochegger
Um die Geldflüsse zu verschleiern, wurden Scheinaufträge an den Lobbyisten Peter Hochegger vergeben. Dieser war es ohnehin gewohnt, TA-Gelder (nach Abzug von Spesen) an Politiker und Kollegen weiterzuleiten. http://orf.at/stories/2074892/

Euro Invest Bank AG

In seiner Biografie (zu finden auf der Website der ÖVP Steinberg-Dörfl) schreibt Johann, dass er sein Hobby (Wertpapiere) zum Beruf gemacht hat. Johann Wanovits Er stellt sich dort außerdem als Bankvorstand vor. Tatsächlich aber wurde Johann schon im Feber als Vorstand der Euro Invest Bank AG, die er 1989 noch selbst gegründet hatte, abgelöst. Nicht ganz freiwillig: Der Verwaltungsgerichtshof hatte zuvor feststellen müssen, dass „rechtskräftige Verwaltungsstrafen nach dem Bankwesengesetz und dem Börsegesetz gewichtige Zweifel an der Zuverlässigkeit des Kreditinstituts begründen und daher die [von der FMA geforderte, Anm.] Abberufung rechtfertigen“.

Gegenüber der Tageszeitung "Die Presse" schloss er einen Zusammenhang zwischen seiner Abberufung und den Honoraren an Hochegger, die er für die (angebliche) Erstellung einer Studie über erneuerbare Energien verrechnet hatte, aus. Ein weiteres Hobby von Johann ist die Blasmusik, beim Burgenländischen Blasmusikverband sitzt er sogar im Vorstand. Als Finanzreferent.


http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/631416/EuroInvest_Vorstand-abgeloest
http://www.wienerborse.at/listing/aktien/cmc/euroinvest.html
http://www.profil.at/articles/1130/560/303088/telekom-das-last-minute-geschenk
http://www.blasmusik-burgenland.at/cms/index.php?id=26


Johann Wanovits, *1958 im Bgld. ("Johannes Wanovits")
http://oevp-steinberg-doerfl.at/index.php/unser-team/71-johann-wanovits
(Screenshot vom 9.9.2011)

|Johann Wanovits|Peter Hochegger|
eisbaerenimkopf - 22. Sep, 09:15

Staatsanwaltschaft sucht nach 2,8 Millionen
http://oe1.orf.at/artikel/286682

eisbaerenimkopf - 26. Sep, 17:37

Ganz normales ÖVP-Personal?

Die ÖVP Burgenland sieht kein Problem dabei, dass einer ihrer aktiven Politiker von der Finanzmarktaufsicht verurteilt wurde, in Geldwäsche-Vorwürfe verstrickt und der Falschaussage überführt worden ist. So lange Johann Wanovits keine Gefängnisstrafe antreten muss, darf er als Gemeinderat der ÖVP Steinberg-Dörfl tätig bleiben: „Wir sehen zurzeit keine Notwendigkeit zu reagieren“, heißt es dazu vom burgenländischen ÖVP-Chef und Landeshauptmann-Stv. Franz Steindl.

Es ist nicht das erste Mal, dass die ÖVP Burgenland mit solch einem Verhalten dem Ansehen der Bundes-ÖVP schadet: Letzten Sommer wollte ein (mittlerweile verurteilter) VP-Bürgermeister, der seine Wiederwahl gefälscht hatte, partout nicht einsehen, wieso er zurücktreten sollte. Die ÖVP-Gemeinderäte hatten ihm damals sogar erneut das Vertrauen ausgesprochen...

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/696111/TelekomAffaere

http://www.bvz.at/news/chronik/Telekom-Affaere-Hochegger-wird-bei-Gericht-einvernommen;art5557,348752

http://bglv1.orf.at/stories/475301

 


1984
Leben
Lobbycontrol
ORF
Telekom Austria
Profil
Abmelden